Der Lauftreff FZS Göge-Hohentengen bei Herbst Halbmarathons in Ulm und am Tegernsee am Start
20. September 2017

Am Sonntag, 17.09.0217, fand zum vierzehnten Mal der traditionelle Einstein Marathon in Ulm statt. Bei idealen Laufbedingungen waren insgesamt knapp 11000 Läufer, darunter über 4300 Halbmarathonis am Start. Vom Lauftreff FZS Göge-Hohentengen waren Ralf Allmaier und Stefan Jäger am Start. Dieter Lutz konnte leider kurzfristig krankheitsbedingt nicht an den Start gehen. Stefan wollte in Ulm das erste Mal die Zielzeit von 1:40 h unterbieten. Dementsprechend ging er gut vorbereitet und motiviert an den Start. Obwohl die anvisierte Zeit machbar gewesen wäre, musste er leider bei Kilometer 17 aufgrund Kreislaufproblemen abbrechen. Die Enttäuschung war dementsprechend groß aber bestimmt erreicht er beim nächsten HM dieses Ziel. Kopf hoch an dieser Stelle.

Ralf finishte seinen insgesamt dritten Halbmarathon trotz einer leichten Erkältung in einer für ihn unglaublichen Zeit von 1:47;18h (Gesamtplatz 1265), was eine Steigerung von über 5 Minuten zu seiner bisherigen Bestzeit bedeutete. Erfahrene Läufer wissen, welche Leistung dahintersteckt, eine persönliche Bestzeit um über 5 Minuten zu unterbieten. Glückwunsch Ralf für diese herausragende Leistung in Ulm.

Ute war am gleichen Tag zum ersten Mal beim Tegernsee-Halbmarathon an den Start gegangen. Ute ging das Rennen sehr verhalten an und kam am Ende dennoch bei einer hervorragenden Zeit von 2:02:59h (Gesamtplatz 2183, Platz 519 in der Frauenwertung bei insgesamt 3491 Finishern) ins Ziel. Sie hatte noch genügend Reserven, so dass bei einer optimaleren Renneinteilung sicher eine Zeit von unter 2h möglich gewesen wäre. Trotz allem ist diese Zeit für Ute wirklich sehr erwähnenswert. Glückwunsch Ute für diese tolle Leistung.